Zukunftswerkstatt Einkauf: Interview mit Prof. Dr. Lisa Fröhlich (CBS)

Die Cologne Business School (CBS) veranstaltet gemeinsam mit amc am 26. September in Köln die 3. Zukunftswerkstatt Einkauf. Thema in diesem Jahr: „Mit agilen Methoden den Wertbeitrag des Einkaufs neu definieren.“ Über die Veranstaltung und den agilen Einkauf haben wir mit CBS-Präsidentin und amc-Beirätin Prof. Dr. Lisa Fröhlich gesprochen.
 
Frau Professor Fröhlich, braucht der Einkauf tatsächlich neue, agile Strukturen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern?
Prof. Dr. Lisa Fröhlich: Disruption, der Ruf nach Erneuerung, macht auch vor dem Einkauf nicht halt. Greift man auf das Future Proof Procurement Modell zurück, sind die beiden rechten Bereiche –Primat des Einkaufs und Kreativagentur – zwar noch Zukunftsmusik, aber nicht völlig aus der Luft gegriffen. Der Einkauf wird sich jedoch nur neu erfinden und digitale Tools erfolgreich im Sinne der Zielerreichung einsetzen, wenn er sich auch organisatorisch neu aufstellt.
Warum agil? Was bringt eine weitere, neue Methode?
Prof. Dr. Lisa Fröhlich: Agilität ersetzt zwar nur das altbekannte Wort Flexibilität, muss aber endlich gelebt werden. Dabei geht es um mehr, als um eine weitere Fach- und Methodenkompetenz. Agilität ist eine neue Philosophie, die unternehmerische Abläufe nach Links krempelt und einen völlig neuen Blick auf zu lösende Probleme bietet.
Welche Rolle spielt der Einkauf in diesem Prozess?
Prof. Dr. Lisa Fröhlich: Ich sehe den Einkauf als zukünftige Schaltstelle des Unternehmens. Unternehmen befinden sich heute im Spannungsfeld zwischen Globalisierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Als Schnittstelle zum Lieferanten spielt der Einkauf eine entscheidende Rolle. Unternehmen sind nur so nachhaltig, digital oder innovativ wie ihre Lieferanten. Und dann wäre da noch die Sache mit Porters Value Chain. Solange wir weiterhin Produktion, Logistik und Absatz als die Haupttreiber unternehmerischen Erfolgs definieren, werden wir die Zukunft nicht meistern.
Weshalb sind Sie als Hochschule erneut Mitveranstalter der Zukunftswerkstatt von amc?
Prof. Dr. Lisa Fröhlich: Ich schätze an amc, dass es hier immer ein offenes Ohr für neue Ideen gibt. Es ist bei Consulting-Unternehmen selten, dass man wirklich neue Wege geht und Konzepte aufgreift, die noch nicht so bekannt sind und für die man Überzeugungsarbeit leisten muss.
In welcher Rolle sehen Sie die Cologne Business School?
Prof. Dr. Lisa Fröhlich: Die CBS sieht sich selbst als Moderatorin eines neuen Managementverständnisses. Wir versuchen durch unsere neuen Lehr- und Lernformate genau diese notwendige Agilität in unserer Hochschule umzusetzen.

3. Zukunftswerkstatt Einkauf am 26. September in Köln: Hier geht’s zur Anmeldung

  • Brauchen Sie einen agilen Einkauf? Sind Sie an dem Konzept interessiert? Wollen Sie mehr über die Methode und ihren Nutzen für den Einkauf erfahren? Dann melden Sie sich hier zur Zukunftswerkstatt Einkauf an.
  • Achtung: Die Plätze sind durch den Werkstatt-Charakter limitiert.
  • Weitere Informationen zu Inhalt, Ablauf und Konditionen unter: www.amc-group.de/zukunftswerkstatt

 

Schreibe einen Kommentar