Nachhaltige Beschaffung

Das neue Normal

Durch den regulatorischen und gesellschaftlichen Druck kann sich die Beschaffung dem Gebot des Klimaschutzes und anderer ökologischer und sozialer Ziele nicht mehr entziehen.

Schließlich entstehen die größten ökologischen und sozialen Belastungen durch Geschäftsaktivitäten nicht an den eigenen Standorten deutscher Unternehmen, sondern in den weltweiten Lieferketten.

Die auf den 17 Sustainable Development Goals basierenden Perspektiven in der globalen Supply Chain zu berücksichtigen und in eine ausgewogene Balance zu bringen, erfordert im Einkauf das richtige Mindset, Professionalität, Struktur und Ausbildung.

Einkaufsorganisationen mit transparenten Prozessen, engagierten Mitarbeiter:innen und entsprechendem Knowhow können diesen Wandel deutlich besser meistern.

Kostenfreies Positionspapier

Nachhaltige Beschaffung: Das neue Normal.

Eine Auswahl unserer Kunden